HOME >>> Welt Der Berge | Berge Der Welt

Broad Peak / Chogolisa 2006 „Auf den Spuren von Hermann Buhl“ >>> click hier

Nach oben.
Zur Hauptseite zur Muztagh Ata Hauptseite

Expeditionstagebuch

Fotogalerie

Letzter Eintrag 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Erster Eintrag

Eintrag vom 2004-06-10.

Gedanken zum "Vater der Eisberge":
Aufgrund der überraschend geringen Schneeauflage erlangte der "einfache Schiberg für Westalpengeher", so wird der Berg in gewissen Lektüren bezeichnet, eine gewisse Ernsthaftigkeit über das normale Mass hinaus. Sämtliche Spalten lagen frei oder waren lediglich mit einer dünnen Schneedecke überspannt. Fünf von uns lernten die eine oder andere Spalte von innen näher kennen. Besonders der Streckenabschnitt von 5500 bis 6400 Meter ist zwar besonders schön, aber auch sehr spaltenreich.

Der Gletscher dürfte einer relativ schnellen Bewegung unterliegen.
Das erkennt man an den Markierungsstangen früherer Expeditionen,
die jetzt im Niemandsland stehen und an den ständig brechenden Seracs im Eisbruch. Wie bei jeder Expedition nimmt das Wetter eine bedeutende Rolle ein. Der Muztagh Ata ist für schnelles und ständig wechselndes Wetter bekannt. Der Bergsteiger sollte darauf eingestellt sein. Ein Taktieren und Einsparen an Kleidung könnte ungeliebte Folgen haben.

Die Eindrücke dieser besonderen Reise haben sich auch auf die Gruppe positiv niedergeschlagen. Die Freude an den Erlebnissen, die sicherlich erst in den nächsten Wochen verarbeitet sein werden, überwiegen die Wehmut über das Nichterreichen des Gipfels. Mein Dank gilt an dieser Stelle jedem einzelnen ExpeditionsteilnehmerIn, der, sei es durch Humor, Kochkunst oder sonst irgendwie positiv zur Gruppenharmonie beigetragen hat.

Als Verantwortlicher der Expedition ist mir die gesunde Heimkehr aller am wichtigsten. Dies ist gelungen und so können wir uns auf ein neues Abenteuer freuen.

Nach oben